Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Niedersachsen: Aktive Vorweihnachtszeit mit kleinen Geschenken; 01/2020

.

Aktive Vorweihnachtszeit mit kleinen Geschenken

Etwa 200 ver.di-KollegInnen gingen am Nikolaustag in Hannover für eine vollstände Rückkehr zum Weihnachtsgeld auf die Straße. Die BeamtInnen überreichten Finanzminister Reinhold Hilbers einen zerrupften Tannenbaum. „Wir freuen uns über den Wiedereinstieg in die Sonderzahlungen, aber das reicht noch nicht“, erklärte ver.di- Landesleiter Detlef Ahting. Auch die GEW war aktiv. Eine Delegation traf Kultusminister Grant Hendrik Tonne vor dem letzten Landtagsplenum. Die GEW-Landesvorsitzende Laura Pooth machte die Forderungen deutlich: „Runter mit der Arbeitszeit, mehr Geld für die schlechter bezahlten Grund-, Haupt- und Realschullehrkräfte und volles Weihnachtsgeld für Beamtinnen und Beamte.“ Als Anregung, für die Lehrkräfte zu kämpfen, erhielt der Minister rote Boxhandschuhe. Und zu guter Letzt machte die GdP im Rahmen einer Mahnwache deutlich, dass auch die Polizei Entlastungen braucht. „Die personellen Defizite, die durch einstige Sparmaßnahmen sowie durch die zunehmenden und komplexeren Aufgaben verursacht wurden, sind noch lange nicht ausgeglichen“, erläuterte Landeschef Dietmar Schilff.

Grafik: Matej Fidler

Quelle: Beamten-Magazin 01/2020


 

BBBank - Bank für Beamte und den öffentlichen Dienst 
Von einem Beamten im Jahr 1921 gegründet, ist die BBBank dem öffentlichen Dienst bis heute fest verbunden. Als einzige Bank in Deutschland bietet die BBBank mit dem Bezügekonto ein spezielles Konto für öffentlichen Dienst. Kostenfrei! Und mit Mehrwerten ausgestattet, z.B. erhalten Kunden 1 x jährlich den Ratgeber "Rund ums Geld". Ein wichtiger Partner der BBBank ist die Debeka. Dort sind die meisten Beamten krankenversichert und zahlen günstige Beihilfetarife (Beamte und Anwärter)
.


mehr zu: Meldungen zum öffentlichen Dienst
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-niedersachsen.de © 2020