Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Niedersachsen: GdP lobt Landesregierung für Wertschätzung; 04/2014

GdP lobt Landesregierung für Wertschätzung

Die Vorstellung der Polizeilichen Kriminalstatistik 2013 nahm die GdP zum Anlass, die Entscheidung von Landesregierung und Landtag für 1.500 Stellenhebungen und für die Rücknahme einer Aufstiegsbegrenzung positiv hervorzuheben. Dies sei ein wichtiger Schritt hin zu mehr Wertschätzung der guten polizeilichen Arbeit in allen Bereichen. Mit Blick auf die Kriminalstatistik machte die GdP deutlich, dass die vergleichsweise guten Zahlen der Einsatzbereitschaft und Improvisationsfähigkeit einer Polizei zu verdanken seien, die schon jahrelang mit Einschränkungen zu kämpfen habe. Für die Zukunft fordert die GdP vor allem in den Bereichen Einbruch- und Rauschgiftkriminalität mehr Präventions- und Aufklärungsmaßnahmen, sowie die Verstärkung und Vernetzung der internationalen Zusammenarbeit.

Um Cyberkriminalität wirkungsvoller zu bekämpfen, fehlten Fachpersonal und eine verfassungsrechtlich einwandfreie Regelung zur Vorratsdatenspeicherung. Scharf verurteilte die Gewerkschaft die gestiegene Gewalt gegen Polizeibeamtinnen und -beamte. Mit Blick auf die demografische Struktur der Polizei müsse in Zukunft die Nachwuchsgewinnung absolute Priorität haben. Nicht sehr förderlich dafür sei, dass die Polizei Niedersachsen im Gehaltsgefüge bundesweit an drittletzter Stelle stehe.

Quelle: Beamten-Magazin 04/2014


 

BBBank - Better Banking mit der besten Bank für den öffentlichen Dienst Seit rund 100 Jahren ist die BBBank den Beschäftigten im öffentlichen Dienst verbunden. Zum 7. Mal in Folge wurde die BBBank in einer Umfrage von n-tv zur besten Bank in Deutschland gewählt. Die BBBank bietet jungen Leuten bis zum 27. Lj. ein kostenfreies Konto. Daneben gibt es weitere attraktive Vorteile. Die Debeka ist Partner der BBBank, dort sind die mit Abstand meisten Beamten und Beamtenanwärter krankenversichert. Die Debeka bietet von jeher günstige Beihilfetarife (Beamte und Anwärter).


mehr zu: Meldungen zum öffentlichen Dienst
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-niedersachsen.de © 2020