Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Niedersachsen: Mehr Migranten bewerben sich bei Polizei; 02/2012


SeminarService zum Beamtenversorgungsrecht
Aus der Praxis für die Praxis: für Mitarbeiter/innen von Behörden und sonstigen Einrichtungen des öffentlichen Dienstes; auch für Personalräte und andere Interessierte geeignet. Termine und Orte >>>www.die-oeffentliche-verwaltung.de


Mehr Migranten bewerben sich bei Polizei

Die niedersächsische Polizei beschäftigt 570 Migranten, davon 380 im Polizeivollzug. Das hat Innenminister Uwe Schünemann (CDU) bei der Vereidigung angehender Kommissarinnen und Kommissare verkündet. Unter den 603 Bachelor-Studenten sind 71 Frauen und Männer mit ausländischen Wurzeln. Der Bewerberanteil sei auf 15 Prozent gestiegen. Nachwuchsgewinnung sei ein zentrales Zukunftsthema für das „Unternehmen Polizei", sagte der Minister. Er geht davon aus, dass sich der Wettbewerb mit anderen Arbeitgebern um die besten Köpfe des Landes weiter verschärfen wird und die hohe Zahl an Pensionierungen der nächsten Jahre den Bedarf noch erhöht.

Quelle: Beamten-Magazin 02/2012


 

BBBank: Hausbank für Beamte und den öffentlichen Dienst 
Von einem Beamten im Jahr 1921 gegründet, ist die BBBank als Selbsthilfeeinrichtung dem öffentlichen Dienst bis heute fest verbunden geblieben. Als einzige Bank in Deutschland bietet die BBBank mit dem Bezügekonto ein spezielles Konto für Beamte und den öffentlichen Dienst. Kostenfrei! Und mit Mehrwerten ausgestattet, z.B. erhalten Kunden 1 x jährlich den beliebten Ratgeber "Rund ums Geld". Partner der BBBank ist Debeka. Jeder zweite Beamte ist bei der Debeka krankenversichert. Hier geht es zu den günstigen Beihilfetarife für Beamte und Beamtenanwärter
.


zurück zur Übersicht
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-niedersachsen.de © 2017