Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Niedersachsen: Alle Jahre wieder nix; 01/2016


SeminarService zum Beamtenversorgungsrecht
Aus der Praxis für die Praxis: für Mitarbeiter/innen von Behörden und sonstigen Einrichtungen des öffentlichen Dienstes; auch für Personalräte und andere Interessierte geeignet. Termine und Orte >>>www.die-oeffentliche-verwaltung.de


Alle Jahre wieder nix

Feuerwehrleute, Polizeibeschäftigte und Lehrkräfte forderten Anfang Dezember letzten Jahres in Hannover Finanzminister Peter-Jürgen Schneider (SPD) auf, den Landesbeschäftigten endlich wieder Weihnachts- und Urlaubsgeld zu zahlen. Unter dem Motto „Alle Jahre wieder“ überreichten sie dem Politiker einen vertrockneten Tannenbaum als Symbol für die schlechte Ausstattung ihrer Bereiche.

VertreterInnen von ver.di, GEW und GdP mahnten den Minister, mehr in den öffentlichen Dienst zu investieren. „Der Tarifabschluss mit den Ländern sieht für alle Einkommensgruppen einen Mindestbetrag von 75 Euro vor“, erinnerte die stellvertretende ver.di-Landesleiterin Susanne Kremer, „eine solche soziale Komponente für die unteren Besoldungsgruppen gibt es in Niedersachsen jedoch nicht.“ Auch die Abkopplung der Besoldung vom Tarifgeschehen kritisierte die Gewerkschafterin scharf. „Voraussetzung für die Integration von geflüchteten Kindern und Jugendlichen ist eine gute Sprachförderung in den Schulen. Die dafür erforderlichen Stellen müssen zusätzlich finanziert und auf Dauer eingerichtet werden“, ergänzte die stellvertretende GEW-Vorsitzende Laura Pooth. „Die Arbeitsbelastung der Polizei ist nicht erst durch die Terrorbedrohung über die Maßen hoch“, verdeutlichte GdP-Chef Dietmar Schilff, „nun muss es nach freundlichen Dankesworten für die Polizeiarbeit endlich wieder Weihnachts- und Urlaubsgeld geben.“ Außerdem forderte er fünf Euro pro Stunde für den Dienst zu ungünstigen Zeiten statt der bisherigen 77 Cent bis 2,72 Euro.

Quelle: Beamten-Magazin 01/2016


 

BBBank: Hausbank für Beamte und den öffentlichen Dienst 
Von einem Beamten im Jahr 1921 gegründet, ist die BBBank als Selbsthilfeeinrichtung dem öffentlichen Dienst bis heute fest verbunden geblieben. Als einzige Bank in Deutschland bietet die BBBank mit dem Bezügekonto ein spezielles Konto für Beamte und den öffentlichen Dienst. Kostenfrei! Und mit Mehrwerten ausgestattet, z.B. erhalten Kunden 1 x jährlich den beliebten Ratgeber "Rund ums Geld". Partner der BBBank ist Debeka. Jeder zweite Beamte ist bei der Debeka krankenversichert. Hier geht es zu den günstigen Beihilfetarife für Beamte und Beamtenanwärter
.


zurück zur Übersicht
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-niedersachsen.de © 2017