Aktuelle Besoldungstabellen Niedersachsen 01.03.2021

PDF-SERVICE mit Büchern und eBooks

Für nur 15 Euro (Laufzeit 12 Monate) können Sie mehr als zehn Bücher und eBooks zum Beamten-recht bzw. Tarifrecht herunterladen, lesen und ausdrucken (Rund ums Geld, Tarifrecht, Beamten-versorgung, Beihilfe, Nebentätigkeitsrecht, Frauen im öffentlichen Dienst).

Daneben bieten wir Mustervorlagen für den Schriftwechsel mit der Behördenleitung, z.B. bei Nebentätigkeit, Anträgen auf Teilzeit
>>>mehr Informationen

Seminare zur Beamtenversorgung
>>>weitere Infos, Termine 2022 und Anmeldung

 >>>Jetzt den komfortablen PDF-SERVICE bestellen

>>>Mehr Infos zur Besoldung in Niedersachsen

Vorteile für den Öffentlichen Dienst/Beamte:
Geldanlage - Kredite - Vorsorgen... mit Angeboten von Selbsthilfeeinrichtungen für den öffentlichen Dienst. Zuerst vergleichen, dann auswählen und die besten Konditionen sichern


Niedersachsen 

Besoldungstabellen für Beamtinnen und Beamte sowie Anwärter/innen

 

Niedersachsen – Besoldungsrecht

Die Besoldung wird durch Gesetz und danach ergangenen Rechtsverordnungen geregelt. Wesentliche gesetzliche Grundlagen ist das im Jahr 2016 verabschiedete Gesetz zur Neuregelung des Besoldungsrechts, zur Anpassung der Besoldung und der Versorgungsbezüge in den Jahren 2017 und 2018 sowie zur Änderung anderer dienstrechtlicher Vorschriften vom 20. Dezember 2016.

Tarifergebnis TV-Länder (TV-L) 2022 und 2023

Für die Beamten in den Ländern – mit Ausnahme Hessen – orientiert sich die Anhebung der Besoldungs- und Versorgungsbezüge im Wesentlichen am Tarifabschluss der Länder (TV-L).>>>Das Tarifergebnis finden Sie hier.

Niedersachsen wird die Linearanpassung aus dem Tarifergebnis wirkungsgleich für die niedersächsischen Beamtinnen und Beamten sowie die Versorgungsempfänger/innen übernehmen (Grundgehälter, Familienzuschlag und dynamische Zulagen steigen zum 01.12.2022 um 2,8 Prozent.

Die von der TV-L vereinbarte einmalige Corona-Sonderzahlung wird von Niedersachsen übernommen (1.300 Euro für aktive Beschäftigte, Auszubildende erhalten 650 Euro). Die Zahlung erfolgt mit dem Abrechnungsmonat März 2022 und ist steuerfrei.

Bis zur Bezügeanpassung zum 01.12.2022 gelten die Tabellen auf dieser Seite.

Mehr Informationen unter www.besoldung-niedersachsen.de 

 

Besoldungstabelle A – ab 01.03.2021
(Monatsbeträge in Euro)

Familienzuschlag – ab 01.03.2021
(Monatsbeträge in Euro)

Bei mehr als einem berücksichtigungsfähigem Kind erhöht sich der Familienzuschlag für das zweite zu berücksichtigende Kind um 124,67 Euro für das dritte und jedes weitere zu berücksichtigende Kind um 341,40 Euro.

Erhöhungsbeträge für Besoldungsgruppen A 5

In der Besoldungsgruppe A 5 erhöht sich der Familienzuschlag
1. in Stufe 2 für das berücksichtigungsfähige Kind um 5,11 Euro
2. in Stufe 3 und den folgenden Stufen sowie in den Fällen des § 35 Abs. 3
a) für das erste berücksichtigungsfähige Kind 5,11 Euro
b) für jedes weitere berücksichtigungsfähige Kind 15,34 Euro

 

Besoldungstabelle B – ab 01.03.2021 (Monatsbeträge in Euro)

 

Besoldungstabelle C – ab 01.03.2021 (Monatsbeträge in Euro)

 

Besoldungstabelle W – ab 01.03.2021 (Monatsbeträge in Euro)

 

Besoldungstabelle R – ab 01.03.2021 (Monatsbeträge in Euro)

 

Anwärtergrundbetrag – ab 01.03.2021 (Monatsbeträge in Euro)

 

Allgemeine Stellenzulagen – ab 01.03.2021 (Monatsbeträge in Euro) 


Red RUS UT 20210628


 

Besoldungsrecht und Besoldungstabellen Niedersachsen ab 01.03.2021

Die Besoldung wird durch Gesetz und danach ergangenen Rechtsverordnungen geregelt. Wesentliche gesetzliche Grundlagen waren und sind durch entsprechende Übernahmegesetze bzw. die Weitergeltungsanordnung des Artikel 125 a Grundgesetz das Bundesbesoldungsgesetz (BBesG) und die dazu erlassenen Rechtsvorschriften zum Stand 31.08.2006. Niedersachsen hat das Bundesbesoldungsgesetz ins Landesrecht überführt (mit marginalen Änderungen).

Übertragung des Ergebnisses (TV-L 2019-2020-2021) auf die Landesbeamten

Das Land Niedersachsen hat sich am Ergebnis des TV-L orientiert und die Besoldung seiner Beamten in drei Schritten angehoben: 1,6 Prozent mindestens 100 Euro (1.3.2019), 3,2 Prozent (1.3.2020) und 1,4 Prozent (1.3.2021). Die Bezüge der Anwärter wurden jeweils zum 01.03.2019 sowie zum 01.03.2020 um 50 Euro angepasst.

Die aktuellen Tabellen zeigen wir auf dieser Seite.

Mehr Informationen unter www.besoldung-niedersachsen.de 

Besoldungstabelle A – ab 01.03.2021
(Monatsbeträge in Euro)

Familienzuschlag – ab 01.03.2021
(Monatsbeträge in Euro)

Bei mehr als einem berücksichtigungsfähigem Kind erhöht sich der Familienzuschlag für das zweite zu berücksichtigende Kind um 124,67 Euro für das dritte und jedes weitere zu berücksichtigende Kind um 341,40 Euro.

Erhöhungsbeträge für Besoldungsgruppen A 5

In der Besoldungsgruppe A 5 erhöht sich der Familienzuschlag
1. in Stufe 2 für das berücksichtigungsfähige Kind um 5,11 Euro
2. in Stufe 3 und den folgenden Stufen sowie in den Fällen des § 35 Abs. 3
a) für das erste berücksichtigungsfähige Kind 5,11 Euro
b) für jedes weitere berücksichtigungsfähige Kind 15,34 Euro

 

Besoldungstabelle B – ab 01.03.2021 (Monatsbeträge in Euro)

 

Besoldungstabelle C – ab 01.03.2021 (Monatsbeträge in Euro)

 

Besoldungstabelle W – ab 01.03.2021 (Monatsbeträge in Euro)

 

Besoldungstabelle R – ab 01.03.2021 (Monatsbeträge in Euro)

 

Anwärtergrundbetrag – ab 01.03.2021 (Monatsbeträge in Euro)

 

Allgemeine Stellenzulagen – ab 01.03.2021 (Monatsbeträge in Euro) 


Red RUS UT 20210628

Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz
www.besoldung-niedersachsen.de © 2022